Bienvenue Sur 11nov.be
Geschichte von "Elf November" PDF Drucken E-Mail
Montag, den 14. April 2008 um 15:24 Uhr
 


Im Jahre 1928 kaum zehn Jahre nach dem ersten Weltkrieg wurden die ehemaligen Soldaten zutiefst schockiert, die Gleichg√ľltigkeit eines gro√üen Teiles der Bev√∂lkerung gegen√ľber ihren moralischen und materiellen Aspirationen zu sehen. Ihre Gedanken gingen stetig in Richtung ihrer Kameraden, die in die Ebenen von Yser gefallen sind. Sie w√ľnschten, die Zukunft mit mehr Sicherheit zu sehen, und so wendeten sie sich an ihre S√∂hne und M√§dchen. Es ist so, dass im Jahre 1928 die ersten Sektionen Soldatkinder den Tag √ľberweisen. Bald, geleitet von einigen Jugendlichen und unterst√ľtzt vom nationalen Verband der belgischen Soldaten entstehen zig neue Sektionen.


Im Jahre 1936 in vollkommenem Abkommen mit dem föderalen Rat des F.N.C. zählte die Neugruppierung der Jugendlichen in einer getrennten Vereinigung schon mehr als 100 aktive Sektionen.

Der nationale Verband der freundlichen von den Soldatkindern wurde sofort durch andere Assoziationen ehemaliger Soldaten in Kommission sechs beim F.N.A.E.C unterst√ľtzt. und im nationalen Rat der ehemaligen Soldaten. Am Vorabend des zweiten Weltkrieges z√§hlte die F√∂deration 212 Sektionen, die 12.000 Mitglieder zusammenfassen. Der Sinn der Freundschaft und die gegenseitige Unterst√ľtzung waren au√üer der Bem√ľhung, den Kult der Erinnerung zu gew√§hrleisten die einzigen festen Verbindungen, die die Mitglieder n√§her brachten.

 

                                                                                                                                                                                       * *

Wir wurden nicht durch den Krieg √ľberrascht. Wir werden moralisch vorbereitet, diesem Schock zu trotzen, und sobald nach dem Land von Mai 1940 trafen sich unsere F√ľhrungskr√§fte. Sie beschlossen, die Aktion zu verfolgen, und schon im Oktober 1940 verbargen die lokalen F√ľhrungskr√§fte eine heimliche Zeitung: dieser hie√ü `Elf. November'.
Jeder war einl√§dt, sich vorzustellen am 11. November wenn m√∂glich, an den Friedh√∂fen und Monumenten, die zum Gedenken an der Helden aufgestellt wurden, und dort einige Momente Stille f√ľr jene Gr√§ber in 14-18 und im Mai 1940 zu beobachten.


Die heimliche Aktion wird bald von der Ausdehnung nehmen: auf nationaler Ebene entstand der Informations- und Aktionsdienst, w√§hrend die regionalen Sektionen sich mit den Kernen der anderen Gruppen von widerstandsf√§higen vereinbarten. Leider musste das unausweichliche ankommen. Das ganze f√∂derale B√ľro wurde Ausf√ľhrer durch Gestapo au√üer dem f√∂deralen Pr√§sidenten Kameraden R. Deriviere angehalten, das nach England fl√ľchten gekonnt stellen. Die f√∂derale Direktion wurde auseinandergemacht, aber auf dem lokalen Niveau blieben die Sektionen aktiv.

W√§hrend dieser harten Jahre 1940-1944 wollten wir beweisen, dass wir w√ľrdig waren, das Erbe der ehemaligen Soldaten von 14-18 zu bewahren. Wir wollten beweisen, dass die B√ľrgerkunde in einem Land nicht unn√∂tig war, das schon zu oft unter Materialismus und unter mir mich in foutisme leidet.¬†

Bei den ersten Meeraalen von Nachkriegszeit unserer F√∂deration wurde beschlossen, die n.v.v.s.k-Bezeichnung in `Elf. November zu √§ndern'. Somit zeugen wir von unserer Abh√§ngigkeit haben den Geist, der am 11. November 1918 √ľber unser Land herrschte: Anerkennung f√ľr jene, die sich Geben K√∂rper und Seele im Dienst des Landes waren und die feste Entschlie√üung es commemoriser die Opfer von jenen, die sich f√ľr die Erhaltung der belgischen Gemeinschaft geschlagen haben. Wir haben die Benennung `onze. November' zum Gedenken an unserer 82 Kameraden akzeptiert, die haben geben ihr Leben w√§hrend der Jahre 1940-1945. ¬†Momentan `Elf. November' fasst die S√∂hne und die M√§dchen ehemaliger politischer widerstandsf√§higer und gefangener Soldaten, zusammen von den zwei Kriegen. Die verschiedenen Gruppierungen ehemaliger Soldaten antworten auf moralische und materielle wichtige Interessen.

Der Streit ist in den Reihen ihrer Kinder unbedingt nicht vertretbar, die Vereinigung unserer Bewegungen muss, an uns ganz nie zu erlauben, eine ad√§quate Kampagne gegen√ľber den Personen die unter Ged√§chtnisverlust leiden und die zu leicht zu f√ľhren, die ehemaligen Soldaten als √ľberfl√ľssige Lasten unserer Gesellschaft betrachten.


Unsere Vereinigung muss ebenfalls eine Garantie f√ľr die Vereinigung der Nation und f√ľr die verpflichtete Vereinigung in den verfassungsm√§√üigen Institutionen sein.

Ehemalige Soldaten von 14-18 und von 40-45, widerstandsf√§hig und gefangenen politisch, Ihren Kindern m√ľssen Stelle in den Reihen von `Elf November einnehmen'.¬†

 

 Henri Peeters - Präsident 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 23. Januar 2010 um 13:50 Uhr